Gelebter Naturschutz an der NMS Fehring
04.03.2019

Viele fleißige Hände der dritten Klassen, der NMS Fehring stellten mit großem Engagement einen Amphibienzaun an der Grenze zwischen der Steiermark und dem Burgenland auf. Durch die kompetente Unterstützung von Herrn Bernd Wieser vom Blaurackenverband und der Lehrerin Frau Halbedl konnte dies noch rechtzeitig vor der beginnenden Wanderung durchgeführt werden. Bei der anschließenden Exkursion in die Raab-Auen lernten die Jugendlichen das Naturschutzgebiet und die darin geschützten und wieder angesiedelten Tiere kennen. Die Kinder fanden es toll, dass sie einmal Unterricht in der freien Natur genießen durften und dass sie einen kleinen Teil zum Schutz unserer Natur beitragen konnten.

Ein herzlicher Dank gilt dem Herrn Bürgermeister Mag. Johann Winkelmaier für das gesponserte Mittagessen. Vielen Dank möchten wir auch Herrn Robert Sapper aussprechen, der uns sicher und kostenlos chauffierte.